1976 Gründung des Vereins u.a. durch einen Ausschuss des Stadtjugendrings, der sich mit Randgruppenarbeit befasst. 1976 Anlaufstelle, Unterkunft, Beratung und Betreuung für Jugendliche in Krisensituationen
1979 Veränderung der Konzeption: Präventive Sozialarbeit, Gemeinwesenarbeit, Mobile Jugendarbeit, Spielmobilarbeit als eine der ersten Einrichtungen im Land Beginn der Cliquenarbeit mit Betreuung der Rockerclique „Thunderbirds“ Erstes Kinderferienprogramm Einweihung der Stadtteilwohnung in der Reutlinger Straße (Ötlingen) 1980 Mitbegründung des „Kirchheimer Beratungsverbunds“ als Zusammenschluss sozialer Einrichtungen mit dem Ziel der Vernetzung und Jugendplanung ab 1986 Mitgliedschaft im Diakonischen Werk
1996 Ausbau der Kooperation mit Stadt und Landkreis zur „Arbeitsgemeinschaft Gemeinwesenarbeit (intensive Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst Kirchheim auf Basis der kommunalen Jugendplanung) ab 1998 Soziale Gruppenarbeit ab 1999 Jugendberufshilfe ab 2002 Schulsozialarbeit an der Rauner-Hauptschule und der Freihof-Realschule
ab 2003 Treff-Erlebnis-Abenteuer-Mobil ab 2005 Betreuung und Beratung von jungen Erwachsenen die einen 1€ Job machen 2007 30jähriges Jubiläum
ab 2008 Schulsozialarbeit an der Eduard-Mörike-Schule ab 2010 Eröffnung des Sozialen Zentrum in Ötlingen ab 2012 Schulsozialarbeit an der Raunergrundschule, Teckrealschule, Freihofgrundschule und Alleenschule